shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Riesen Engagement zahlt sich nicht aus

Nach dem 1:1 Remis gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder und der 0:2 Niederlage gegen den Altonaer FC zählte gegen den SV Eichede nur ein Sieg um noch eine Chance auf den Regionalliga Aufstieg zu haben.  

Zum Spielbsv_sve_1-2 Kopie

Von der ersten Minute an spielten unsere BSV-Kicker voll auf Sieg. Ball und Gegner ließ man in den Anfangsminuten gut laufen und konnte so das eine oder andere mal vor das SVE-Gehäuse kommen, doch was zählbares kam nicht dabei rum. Nach einem Konter wurde es dann für unsere Jungs in der 15. Minute gefährlich, doch Christian Ahlers-Ceglarek konnte den Ball parieren. In der 17. Spielminute hatte dann der Gastgeber allen Grund zur Freude. Wieder nach einem Konter konnte unsere Defensive den Angriff nicht unterbinden und so kam es zu einer Hereingabe, die der SVE-Stürmer Evgenij Bieche zum 1:0 verwandelte. Kurz vor der Pause war sie da, die Möglichkeit mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen. Nach einer Standardsituation kratzte der Schlussmann des SVE den Ball von der Linie – es sah allerdings verdächtig danach aus, dass das Arbeitsgerät sich hinter der Linie befand. Somit ging es mit einem 0:1 Rückstand für unseren BSV in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ist an Kampf und Leidenschaft kaum zu überbieten gewesen. So hätte man sich unseren Bremer SV auch in der zweiten Halbzeit gegen 1. FC Germania oder in der Partie gegen Altona 93 gewünscht. Unser Team startet Furios in die zweite Hälfte.

An dieser Stelle möchten wir dem Verletzt ausgeschiedenem AFC-Kicker Ricardo Balzis alles Gute wünschen. Er verletzte sich nach einem Zweikampf schwer am Knie und musste in Krankenhaus gebracht werden. Mert Bicakci hat die erste Möglichkeit zum Ausgleich gehabt, doch scheiterte Mert an den Hervorragend aufgelegten SVE-Goalie Julian Barkmann. Nur wenige Minuten später hatten unsere mitgereisten BSV-Anhänger nochmals allen Grund zur Hoffnung für einen Aufstieg. Nach einem weiten Einwurf von Sebastian Kmiec verlängerte Ole Laabs mit dem Kopf, Sebastian Kurkiewicz versuchte es mit einem Fallrückzieher und dann landete der Ball bei Vafing Jabateh (21), der den Ball mühelos zum 1:1 Ausgleich einschieben konnte. Nun war richtig Feuer im Spiel. Fouls hüben wir drüben und die eine oder andere gelbe Karte kamen in den Folgeminuten des öfteren vor. Am Spielverlauf änderte sich dennoch nichts! In der 57. Spielminute trifft Mert Bicakci nach einem hervorragend ausgeführten Angriff nur den Pfosten – im direkten Gegenzug konnten Ahlers-Ceglarek nach einem Konter den Ball parieren. Florent Aziri, der in der 58. Minute für Sebastian Kurkiewicz eingewechselt wurde, hatte unmittelbar nach seiner Auswechslung eine Riesenchance zur Führung, doch erneut ist es Bartmann gewesen der diesen Kopfball irgendwie aus dem Winkel fischte. Unser Team scheiterte in der Partie nach zwei Freistößen (72. Aziri / 80. Koweschnikow) an der Latte, drückte aber weiterhin aufs gegnerische Gehäuse. In der Nachspielzeit dann der endgültige Knock-Out. Wieder nach einem Konter der Gastgeber wusste sich Buduar nur mit einer Notbremse zu helfen – Rote Karte und Elfmeter für Eichede, der souverän verwandelt wurde (90. + 2). Somit endete die Partie mit einer 1:2 Niederlage in Eichede und erneute verpasste man den Aufstieg in die 4. Liga.

Im Parallelspiel trennten sich der der 1. FC Germania E/L und Altona 93 ebenfalls mit einem 2:1. Somit sind die Niedersachsen und der Meister aus Schleswig-Holstein aber der kommenden Saison in der Regionalliga Nord vertreten. Glückwünsche an beide Teams an dieser Stelle.

Ein großes Lob an unser Team für diese Aufopferungsvolle Leistung in Eichede. Nun gehen die Jungs in die Sommerpause und bereiten sich ab dem 25.06. auf die kommende Bremen Liga und den DFB-Pokal vor. Die Auslosung findet am 18.06. in Malente statt.#

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten BSV-Anhängern für die tolle Unterstützung und freuen uns in der kommenden Saison erneut auf euch bauen zu dürfen.!

Tabelle           Spiele/Tore/Punkte
1. 1. FC Germania 3 5:4  5
2. SV Eichede        3 5:4  5
————————————————
3. Altona 93           3 4:3  4
4. Bremer SV         3 2:5  1

Startelf:

C. Ahlers-Ceglarek | Sebastian Kmiec, Maciej Kwiatkowski, Dominic Krogemann, Frithjof Rathjen | Mats Kaiser, Ole Laabs, Boris Koweschnikow, Floretn Aziri, Vafing Jabateh | Sebastian Kurkiewicz

Wechsel:

58. Minute: Florent Aziri (28) für Sebastian Kurkiewicz (11)

66. Minute: Youness Buduar (26) für Maciej Kwiatkowski (3)

72. Minute: Gökhan Aktas (7) für Mert Bicakci (27)

Tore:

1:0 (17. Min) – Evgenij Bieche | 1:1 (50.) – Vafing Jabateh | 2:1 (90. +2) – Arnold Lechner (FE)

Karten:

34. Min – Ole Laabs / gelbe Karte | 51. Min – Mats Kaiser / gelbe Karte | 62. Min – Sebastian Kmiec / gelbe Karte | 87. Min – Florent Aziri / gelbe Karte | 88. Min – Dominic Krogemann / gelbe Karte | 90. +2 Min – Youness Buduar / rote Karte