shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Souverän eine Runde weiter

Unser Team schägt den Habenhauser FV mit 4:0 / Alle Tore in Halbzeit zwei

hfv_sieg_4-0 KopieDie beste Nachricht vor dem Spiel ist wohl gewesen, dass ein großteil des BSV-Lazaretts wieder zur Verfügung stand. Im Gegensatz zur Begegnung gegen den TuS Schwachhausen, standen Ole Laabs, Matheus Wild, Gökhan Aktas, Vafing Jabateh & Florent Aziri unserem Trainergespann wieder zur Verfügung. So konnte man sich im laufe der vergangenen Woche nahezu perfekt auf die Pokalbegegnung vorbereiten. Bei bestem Fußballwetter wurde die Begegnung zwischen unserem Bremer SV und den Gästen aus Habenhausen angepfiffen.

Die ersten 45 Minuten gehörten ganz klar unsere, heute in Rot spielenden, Jungs. Von der ersten Minute an versuchte man einen ungeheuren Druck auf das Habenhausener Tor aufzubauen und so dauerte es auch nicht allzu lange, bis es für den HFV gefährlich wurde. In der 5. Spielminute setzte Sebastian Kurkiewicz einen aus ca. 22 Meter geschossenen Freistoß an den rechten Außenpfosten. Unser BSV hielt den Ball in seinen Reihen und ließ die Gäste auch dementsprechend hinterher laufen. Die erste Habzeit hatte unser Goalie, Christian Ahlers-Ceglarek, also wenig bis nichts zu tun. Bis zur nächsten guten Möglichkeit musste sich der Zuschauer ein wenig gedulden. Denn erst in der 19. Minute kamen unsere Jungs wieder gefählricher vors Tor. Eine schöne Kombination endete mit einem Doppelpass zwischen Vafing und Boris. Boris wurde schön Freisgespielt, konnte das Spielgerät allerdings nicht ins Ziel bringen. Weitere Möglichkeiten (22., 24., 40., 44.) konnten nicht in Tore umgemünzt werden und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. Eine Schrecksekunde hatten wir allerdings doch. Frithjof Rathjen blieb nach einem Zweikampf liegen und musste behandelt werden. Seine ausgekugelte Schulter wurde kruzerhand wieder eingerenkt und er spielte weiter.

Die zweite Halbzeit begann mit einer ganz kuriosen Nummer. Die Gäste aus Habenhausen begannen lediglich zu zehnt. Der fehlende elfte Mann wurde in der Kabine eingeschlossen und verpasste dadurch die ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Zum ersten Gegentreffer für den HFV stand er allerdings wieder rechtzeitig auf dem Platz. Nach einem Foul an Vafing Jabateh im Strafraum, verwandelte Sebastian Kurkiewicz den fälligen Strafstoß zur verdienten 1:0 Führung (51. Min). Lange Zeit passierte aus unserer Sicht dann nichts mehr. Unsere Jungs legten den “gemütlichen” Gang ein und das wurde beinahe bestraft. Nach einem Eckball der Habenhausener rutschte der Ball vorerst an Freund und Feind vorbei und landete dann in den Armen von Ahlers-Ceglarek. Da hätte nur einer den Fuß hinhalten müssen und es würde anders ausgehen. Wie dem auch sei, in der 75. Spielminute erhöhte Florent Aziri zum 2:0. In der 73. Minute wurde Boris im Strafraum gelegt und so gab es erneut Strafstoß. Florent erhöht souverän auf zwei Tore. In der 87. Spielminute ist es dann Boris Koweschnikow selbst gewesen, der aus dem Spiel heraus auf 3:0 erhöhte. Boris hat sich in dieser Situation sehr schön im Strafraum freigelaufen uns stand alleine vor dem HFV-Goalie. Der Torwart war recht früh unten und Boris chippte den Ball über ihn hinweg. Der Endstand entstand nach einem Eckball für unseren BSV. Sebastian Kurkiewicz führte den Eckball aus, Maciej Kwiatkowski stand genau richtig und köpfte zum 4:0 (90.) ein.

So ist unser Team souverän in die nächste Runde eingezogen und trifft im Halbfinale, am 25.03.2016, auf den SC Vahr-Blockdiek.

Tore:

1:0 (51.) – Sebastian Kurkiewicz / FE

2:0 (75.) – Florent Aziri / FE

3:0 (87.) – Boris Koweschnikow

4:0 (90.) – Maciej Kwiatkowski

Karten:

63. | Boris Koweschnikow / Gelb

80. | Matheus Wild / Gelb

Wechsel:

63. Minute: Gökhan Aktas (7) für Vafing Jabateh (21)

77. Minute: Youness Buduar (26) für Florent Aziri (28)

81. Minute: Dave Otto (17) für Matheus Wild (8)