shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Souveräner Finaleinzug

scvb_sieg_7-0 KopieDurch einen 7:0 Erfolg beim SC Vahr-Blockdiek steh unser Team im Final des Bremer Landespokal

Vor dem Spiel war uns nicht klar wie der Gastgeber auftreten wird. Defensiv? Aggressiv? Zumindest hat das Team des SC Vahr-Blockdiek organisatorisch so einiges auf die Beine gestellt. Die Organisation dieses Events ist ohne Makel gewesen und vielen Dank an dieser Stelle für den Kasten, den die “Vahraonen” uns zur Verfügung gestellt haben.

Nun zum Spielgeschehen.turnierbaum03 Kopie

Von Beginn an hat unser Team das Zepter in die Hand genommen. Die Gastgeber haben den Eindruck erweckt mitspielen zu wollen und standen dementsprechend sehr weit vor dem eigenen Strafraum. In der 6. Spielminute “klingelte” es dann zum ersten mal. Ein von links getretener Eckball unserer Jungs landete auf dem Kopf unseres heutigen Geburtstagskindes, Maciej Kwiatkowski, der den Ball an den 5-Meter-Raum köpfte. Dort stand dann Ole Laabs (19) gold richtig, der unbedrängt zur 1:0 Führung einnicken konnte. Der zweite Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in der 11. Minute konnte Boris Koweschnikow (10) auf 2:0 erhöhen. Zuvor setzte sich Younesse Buduar erstklassig auf der rechte Seite durch und spielte den Ball in den gegnerischen 16er, wo Boris frei stehend einnetzen konnte. In der 20. Spielminute wurde das Spiel dann durch Mert Bicakci (27) so gut wie entschieden. Sebastian Kurkiewicz sah den freilaufenden Mert und spielt ihn sauber in den Lauf. An Gegenspieler und Torwart vorbei, spitzelt Mert den Ball aus spitzem Winkel zum 3:0. Den “Sack” zugemacht hat dann wohl Vafing Jabateh (21). Einen von Sebastian Kurkiewicz geschossenen Freistoß faustete der gegnerische Torhüter etwas unglücklich ab und so landete der Ball vor den Füßen von Vafing, der das Arbeitsgerät zum 4:0 zimmerte. Den Schlusspunkt der ersten 45 Minuten setzte Sebastian Kurkiewicz (11) dann selbst. In der 39. Spielminute spielt Mert Bicakci den an der Strafraumgrenze stehenden Sebastian an, der ohne weiteres zögern zum 5:0 Halbzeitstand einschob. Bis dahin hatte der Gastgeber kaum nennenswerte Möglichkeiten vor unserem Tor kreieren können.

Halbzeitstand: SCVB 0 – BSV 5

In der zweiten Halbzeit hat es dann 10 Minuten gedauert bis das 6:0 folgte. In der 55. Spielminute konnte der zuvor eingewechselte Florent Aziri (28) noch einen Treffer drauflegen. Ein weiterer Joker durfte sich dann noch in die Liste der heutigen Torschützen eintragen lassen. In der 63. Spielminute setzte Gökhan Aktas (7) den Schlusspunkt. Boris Koweschnikow sah den freistehenden Gökhan der den Ball anschließend ohne große Mühe zum 7:0 Endstand einnetzen konnte. In der Folge ließ unser Team nicht mehr viel anbrennen und verpasste zudem das eine oder andere Tor mehr zu erzielen. Gegen Ende hin ließen unsere Jungs den Ball in den eigenen Reihen laufen und konnten noch die eine oder andere Gute Möglichkeit ausspielen, ließen diese aber ungenutzt.

Das 7:0 ist auch in der Höhe absolut gerechtfertigt gewesen und nun trifft man im Finale des Bremer Landespokals auf den Blumenthaler SV. Die Blumenthaler konnten sich mit einem 5:3 nach Elfmeterschießen gegen den SV Grohn durchsetzen und hat sich so etwas glücklich für das Finale qualifizieren können. Der genaue Spielort wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Tore:

1:0 (06.) – Ole Laabs

2:0 (11.) – Boris Koweschnikow

3:0 (20.) – Mert Bicakci

4:0 (31.) – Vafing Jabateh

5:0 (39.) – Sebasian Kurkiewicz

6:0 (55.) – Florent Aziri

7:0 (63.) – Gökhan Aktas

Karten:

53. | Dragan Muharemi / Gelb

81. | Mert Bicakci / Gelb

Wechsel:

45. Minute: Gökhan Aktas (7) für Sebastian Kurkiewicz (11)

54. Minute: Florent Aziri (28) für Sebastian Kmiec (6)

56. Minute: Dave Otto (17) für Ole Laabs (19)