shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Unglaubliches Saisonfinale

Sieben unterschiedliche Torschützen treffen zehn Mal im letzten Bremen Liga Spiel | Florent Aziri mit Rekordverdächtigem Doppelpack

Die Meisterschaft ist bereits nach der Begegnung gegen den ESC Geestemündeunion_sieg_10-0 Kopie fix gewesen. Das Spiel gegen Union 60 stand eigentlich im Zeichen von “Letztes Spiel, nicht verletzen, Meisterschaftsfeier”. Es konnte ja keiner ahnen, das unsere Jungs nochmal richtig Bock aufs Fußballspielen hatten …

Zum Spiel

TOOOOOR – So ging es los. Gleich doppelt, innerhalb der ersten Minute. Florent Aziri (28) traf nach 11 (1:0) sowie nach 53 (2:0) Sekunden gegen völlig überforderte 60er. Die Gäste begannen zwar das Spiel, spielten den Ball aber grob fahrlässig und zu lässig nach hinten in Richtung Torwart. Florent sprintete dazwischen und schob direkt zur 1:0 Führung ein. Der zweite Treffer, nur wenige Sekunden später, bot ein ähnliches Bild. Wieder ist die Union-Defensive nicht auf der höhe gewesen und wieder ist es Florent gewesen, der sich den Ball schnappte und direkt zum 2:0 verwandelte. Bereits in der 6. Spielminute konnte Sebastian Kurkiewicz (11) auf 3:0 erhöhen. Florent Aziri, dieses Mal als Vorbereiter aktiv, flankte das Arbeitsgerät in den gegnerischen Strafraum, in der sich Sebastian bereits in Lauerstellung befand und zum 3:0 einnickte. Weitere drei Minuten später durfte Denis Nukic (5) seinen ersten Saisontreffer zelebrieren. Nach einem von Sebastian Kurkiewicz getretenen Eckball landete der Ball vor den Füßen von Denis, der den Ball einfach mal aufs Tor brachte und zum 4:0 traf. Es dauerte dann tatsächlich neun Minuten, bis die Zuschauer den fünften Treffer des Tages bejubeln durften. In der 18. Spielminute wurde Mats Kaiser (14) schön in den Lauf gespielt und stand somit alleine vor dem gegnerischen Torwart. Mats hatte keine Probleme den Ball zum 5:0 ins Tor einzuschieben. Zum sechsten Treffer des Tages kam es in der 30. Spielminute. Frithjof Rathjen brachte eine Flanke von links in den Strafraum der Gäste, in dem Sebastian Kmiec bereit stand und den Ball gekonnt mit der Brust ins Tor zum 6:0 drückte. Das 7:0 fiel dann in der 35. Minute. Ole Laabs verwertete eine Flanke per Kopf und bediente somit den freistehenden Vafing Jabateh (21), der den Ball zum siebten Treffer des Tages drückte. Ein Treffer sollte vor dem Pausentee allerdings noch fallen. Florent Aziri (28) erzielte in der 38. Spielminute seinen dritten Treffer und erzielte somit auch das 8:0. Zuvor wurde Florent von Sebastian Kmiec in den Lauf gespielt, der dann keine Probleme hatte den achten Treffer des Tages zu markieren. Mit einem satten 8:0 ging es dann auch in die, für alle beteiligten, nötige bzw. wichtige und verdiente Pause. Die Gäste haben in den ersten 45 Minuten absolut keine Kontrolle über das Spiel gehabt und somit ging es auch in dieser Höhe verdient in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurde in den ECO-Modus geschaltet. Unsere Jungs ließen Ball und Gegner laufen, konnten dabei auch einige Möglichkeiten kreieren aber nichts zählbares mitnehmen. So dauerte es tatsächlich bis zur 81. Spielminute bis zum neunten Treffer des Tages. Frihjof Rathjen spielte sich auf der rechten Seite frei, erhielt den Ball und spielte den in die Mitte auf Vafing Jabateh (21), der den Ball locker zum 9:0 einschiebt. Den Schlusspunkt setzte Michel Haskamp (13). Philipp Schiller setzte sich in der 86. Spielminute auf der rechten Seite durch, flankte den Ball auf Frithjof Rathjen, der den Ball per Kopf auf Michel ablegt. Michel fackelte nicht lange und zimmerte den Ball per Volley zum 10:0. Die weiteren Minuten spielten unsere Jungs locker runter und so blieb es bei einem zweistelligem Heimsieg im letzte Bremen Liga Spiel der Saison 2015/2016.

Endstand: BREMER SV – FC Union 60 10:0

Unmittelbar nach dem Schlusspfiff wurde die Meisterschale überreicht und die dritte Meisterschaft bis spät in den Abend gefeiert.

Am kommenden Samstag geht es dann an 14:30 Uhr im Lotto-Pokal Finale um den Einzug in den DFB-Pokal gegen den Blumenthaler SV.

Die weiteren Spiele unseres Bremer SV im Überblick: 

Pokalfinale gegen den Blumenthaler SV (28.05. / 14:30) | gegen 1. FC Germania Egestorf-Langreder (01.06. / 19:30 / Panzenberg) | gegen Altonaer FC (04.06. / 15:00 / neutral) | beim SV Eichede (07.06. / 19:30 / in Eichede)

Tore:

1:0 & 2:0 (11. Sek. & 53. Sek.) – Florent Aziri | 3:0 (6. Min) – Sebastian Kurkiewciz | 4:0 (9. Min) – Denis Nukic | 5:0 (18. Min) – Mats Kaiser | 6:0 (30. Min) – Sebastian Kmiec | 7:0 (35. Min) – Vafing Jabateh | 8:0 (39. Min.) – Florent Aziri | 9:0 (81. Min) – Vafing Jabateh | 10:0 (86. Min) – Michel Haskamp

Karten:

Nichts dabei

Wechsel:

60. Minute: Gökhan Aktas (7) & Michel Haskamp (13) für Mats Kaiser (14) & Florent Aziri (28)

70. Minute: Philipp Schiller (18) für Youness Buduar (26)