shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Verdiente 0:2 Niederlagen in Drochtersen

Nachdem am ersten Spieltag beide Partien mit einem 1:1 (BSV – GEL 1:1 / AFC – SVE 1:1) Remis endeten, konnte man am zweiten Spieltag schon fast alles klar machen in Sache Regionalliga-Aufstieg. Für uns nahm die Partie gegen den Altonaer FC kein so schönes Ende …

Zum Spielbsv_afc_0-2 Kopie

Das Spiel war kaum angepfiffen da gingen die Hamburger auch in Führung. In der zweiten Spielminute schlugen die “Gäste” einen langen Ball nach vorne. Unsere Defensive verließ sich zu sehr auf das Abseits, doch die Fahne des Assistenten blieb unten und somit konnte der AFC-Stürmer Kranich den Ball zum 0:1 über unseren Goalie Ahlers-Ceglarek chippen. Im weiter Spielverlauf erholte sich unser Team von diesem frühen Schockmoment und konnte auch einige Möglichkeiten erarbeiten, was zwingendes kam allerdings nicht dabei rum. Eine kleine Schrecksekunde gab es gegen Ende der ersten Halbzeit. Boris Koweschnikow blieb ohne Fremdeinwirkung auf dem Boden liegen, konnte aber nach einer kurzen Behandlung wieder an der Partie teilnehmen. Somit ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann recht furios. In der 48. Spielminute hatten alles mitgereisten BSVer bereits den Torschrei auf den Lippen, doch der Treffer zählte nicht. Maciej Kwiatkowski köpfte den Ball ins Altonaer Gehäuse, doch Vafing Jabateh stand wohl im Abseits und agierte Aktiv in dieser Szene. Hätte wen und aber – das Tor zählte nicht. Im weiteren Spielverlauf war die Halbzeit geprägt von einigen Unkonzentriertheiten im Spielaufbau. Zudem hat man sich Phasenweise das Leben selbst schwer gemacht am gegnerischen Strafraum. Die Hamburger Defensive stand sehr kompakt und dazu muss man auch schreiben das es nicht einfach gewesen ist da eine Lücke zu finden. So kam es wie es kommen musste. In der 55. Spielminute erhöhte der AFC auf 0:2. Torschütze ist diesmal Felix Brügmann gewesen, der eine Flanke per Direktabnahme ins linke untere Eck bucksierte – keine Chance für Ahlers-Ceglarek. Unser BSV schmiss nochmals alles nach vorne und lief somit zwar einerseits Gefahr in einen Konter zu laufen, andererseits erarbeiteten wir uns ums eine oder andere mal Eckbälle, die jedoch nichts einbrachten. So blieb es auch nach 90 Minuten bei diesem unterm Strich verdienten 0:2 für den Altonaer FC.

An dieser Stelle möchten wir dem Verletzt ausgeschiedenem AFC-Kicker Ricardo Balzis alles Gute wünschen. Er verletzte sich nach einem Zweikampf schwer am Knie und musste in Krankenhaus gebracht werden.

Im Parallelspiel trennten sich der SV Eichede und der 1. FC Germania E/L mit einem 2:2. Somit ist für uns im letzten Spiel beim SV Eichede noch alles drin. Wir müssen “nur” siegen.

Tabelle           Spiele/Tore/11er/Punkte
1. Altona 93           2 3:1 1 4
2. SV Eichede       2 3:3 1 2
————————————————
3. 1.FC Germania 2 3:3 1 2
4. Bremer SV        2 1:3 1 1

Die weiteren Spiele unseres Bremer SV im Überblick: 

beim SV Eichede (07.06. / 19:30 / in Eichede)

Startelf:

C. Ahlers-Ceglarek | Christian Schwarz, Maciej Kwiatkowski, Denis Nukic, Youness Buduar | Mats Kaiser , Ole Laabs, Boris Koweschnikow, Floretn Aziri, Sebastian Kurkiewicz | Vafing Jabateh

Wechsel:

58. Minute: Dominic Krogemann (9) & Dragan Muharemi (23) für Boris Koweschnikow (10) & Mats Kaiser (14)

75. Minute: Mert Bicakci (27) für Florent Aziri (28)

Tore:

0:2 (02. Min) – Marc-Kemo Kranich | 0:2 (55.) – Felix Brügmann

Karten:

87. Min – Youness Buduar / gelbe Karte