shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

1. Herren | Vorbereitungsphase mit einer Niederlage beendet

Ab der 78. Spielminute spielten wir nur noch zu zehnt

20160207_154555

Der letzte Test vor dem Rückrundenstart am kommenden Wochenende gegen den OSC Bremerhaven ging mit 0:2 beim Regionalligisten TSV Havelse verloren.

Niederlagen sind immer zum vergessen, die gestrige gehört mehr als nur dazu. Nicht etwa wegen dem Ergebnis, sondern eher wegen der Verletzungen, die das Spiel gestern mit sich brachte. Sowohl Denis Nukic als auch Matheus Wild mussten das Spiel frühzeitig beenden und so spielten unsere Jungs ab der 78. Spielminute nur noch zu zehnt.

Die ersten 20 Minuten der Partie gehörte ganz klar dem Gastgeber. Sie agierten Druckvoll auf unser BSV-Gehäuse und kreierten die eine oder andere gute Tormöglichkeit. Neben einen Pfostentreffer war es auch Christian Ahlers-Ceglarek, der in dieser Phase des Spiels die “Null” hielt. Im laufe der Halbzeit wurden dann auch unsere Jungs mutiger und gelangen das einer oder andere mal or dem TSV-Kasten, konnten aber nichts zählbares daraus gestalten. Negativ Highlight der ersten Halbzeit ist sicherlich die Verletzung von Denis gewesen. Bei einem Zweikampf in unserem Strafraum ist er dabei so unglücklich umgeknickt, dass er prompt ausgewechselt werden musste. Kurz darauf ging es dann zum Pausentee.

Die zweiten 45 Minuten begannen ähnlich wie die ersten. Havelse begann erneut sehr Druckvoll uns zwang unsere Spieler so zu dem einen oder anderen Fehler. In der 67. Spielminuten hat es dann “gerappelt” in der Kiste. Nach einem Einwurf für den Gastgeber sind unsere Jungs nicht energisch genug in die Zweikämpfe gegangen und so entstand nach einer Hereingabe das 1:0. Kevin Kuhfeld, der in der zweiten Halbzeit für Ahlers-Ceglarek ins Tor ging, hatte dabei keine Chance. Das Spielgeschehen wurde wieder ein wenig ausgeglichener und so kam es auch zu aggressive Zweikämpfen auf beiden Seiten. Matheus Wild wurde einmal so unglücklich getroffen, dass er minutenlang an der Außenlinie behandelt werden musst. Er biss nochmal auf die Zähne und versuchte weiter zu Kicken. Ab der 78. Minute ging dann nichts mehr. “Mathi” ging vom Platz und da unser Wechelskontingent erschöpft gewesen ist, mussten unsere Jungs ab da an zu zehnt das Spiel beenden. In der 88. Minuten erhöhte der Gastgeber dann auf 2:0. Ein schöner Schuss von der Strafraumkante ist unhaltbar für Kevin gewesen und so endete das Spiel dann mit einer Niederlage.