shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Neuregelung der Presse-Akkreditierungen

Beim letzten Heimspiel gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim anlässlich der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord hat der Bremer SV an zahlreiche Presse- und Medienvertreter Presseakkreditierungen vergeben, um diesen Journalistinnen und Journalisten durch freien Eintritt die Möglichkeit zu geben über diese Begegnung berichten zu können. Leider kam es dabei zu einigen Vorfällen, die den Bremer SV Anlass zu einer Neuregelung des Akkreditierungsverfahrens geben.

Grundsätzlich möchten wir betonen dass uns ausnahmslos alle Medienvertreter bei unseren Heimspielen herzlich willkommen sind. Damit sich Medienvertreter bei uns möglichst wohl fühlen haben wir beim letzten Heimspiel gegen Hildesheim als besonderen Service nicht nur freien Eintritt, sondern auch Freigetränke angeboten. Leider mussten wir feststellen dass dieser Service von mehreren Besuchern mit Presse-Akkreditierung stark missbraucht worden ist; diese Personen fielen unseren Gastronomie-Mitarbeitern durch (um es mal milde auszudrücken) äußerst starken Alkohol-Konsum und entsprechende “Ausfallerscheinungen” auf.

Nach dem Verständnis des Bremer SV dienen Presse-Akkreditierungen ausschließlich dem Zweck Medienvertretern die Möglichkeit zu geben ihren Job möglichst einfach, bequem und gut erledigen zu können – und nicht um sich “volllaufen zu lassen”. Aus diesem gegebenen Anlass sieht sich der Bremer SV veranlasst die Vergabe von Presseakkreditierungen wie folgt neu zu regeln:

  1. Medienvertreter erhalten Freigetränke ausschließlich nur noch in der als Presseraum dienenden Vereinskneipe “Halbzeit”. Alkoholische Getränke werden an Besucher mit Presse-Akkreditierung nicht mehr ausgegeben.
  2. Pro Auftraggeber (Zeitung, Fernsehsender, Redaktion, etc.) wird nur noch eine Presseakkreditierung vergeben. Ausnahmen sind möglich, müssen aber vorher mit dem Bremer SV abgesprochen werden.
  3. Pressekarten werden ab sofort personalisiert, um unerlaubte Übertragung zu verhindern. Sie sind ferner nur noch in Verbindung mit einem gültigen Presseausweis gültig.
  4. Presseakkreditierungen müssen mindestens 48 Stunden vor Anpfiff beim Medienbeauftragten des Vereins beantragt werden. Ohne entsprechenden und vom Verein bestätigten Akkreditierungs-Antrag werden am Spieltag keine Pressekarten vergeben! Die Vorlage eines Presseausweises allein ist nicht ausreichend!

Der Bremer SV bedauert die Notwenigkeit dieser Maßnahmen sehr, sieht sie aber als zwingend nötig um künftigen Missbrauch zu vermeiden.